MES-DataMiner

 

Im Livesystem werden viele Daten gesammelt, um einen maximalen Detailgrad zu ermöglichen. Um gleichzeitig die Performance für Langzeitabfragen zu steigern, werden die Daten in automatisierten Verdichtungsläufen aggregiert.

Verdichtungsläufe

Die Daten werden auf ein maximales Zeitfenster von 60 Minuten aggregiert. Diese Stunde kann durch unterschiedliche Aufträge gesplittet werden. Diese Verdichtung wird in unterschiedlichen Zeiträumen wiederholt, um nachträgliche Veränderungen ebenfalls zu übernehmen.

HR Bonusberichte

Nach einem Monatswechsel wird die Kalkulation des Mitarbeiterboni ebenfalls durch einen Verdichtungslauf manifestiert.

Nachverdichtung

Jederzeit können manuelle Nachverdichtungen angestoßen werden, was immer dann relevant ist, wenn die Daten nicht plausibel sind. Ursachen dafür stellen beispielsweise Verbindungsabbrüche zur zentralen Datenbank des Data Ware Houses (DWH) in der Cloud oder beim Headquarter dar.