Overall Equipment Effectiveness

Overall Equipment Effectiveness (OEE)

Die Gesamtanlageneffektivität ist eine Kennzahl für einen Arbeitsplatz. Dieser Key Performance Index (KPI) setzt sich aus drei Faktoren zusammen.

Verfügbarkeit

Der Verfügbarkeitsfaktor berücksichtigt sämtliche Zeitspannen, die dazu führen, dass keine Produktion erfolgt. Diese kann in zwei Gruppen unterteilt werden.

Zum einen sind geplante Stillstände vermeidbare Rahmenbedingungen, die jedoch im Vorfeld vorgesehen werden. Dies erfolgt in der Regel auch aus den administrativen Vorgaben und wird nicht durch die Produktion bestimmt. Dazu zählen zum einen Schichten zu ungünstigen Zeiten (z.B. Feiertage), in denen keine Produktion eingeplant wird. So können mögliche Schichtzulagen vermieden werden. Gleichzeitig können Wartungsintervalle mit unserem Modul Total Productive Maintenance für Reinigungs- oder Schmierarbeiten eingeplant werden.

Negativ wirken sich jedoch ungeplante Stillstände auf die Kennzahl aus. Denn ein Produktionsausfall auf Grundlage eines Defektes ist in jedem Fall zu vermeiden. Ebenfalls sind Produktionsausfälle durch Personal- oder Materialmangel zu vermeiden. Somit bleibt nach der Subtraktion der beiden Zeitgruppen die reine Produktionszeit über.

Effektivität

Der Leistungsfaktor ist der Vergleich zwischen Sollvorgabemenge und der erreichten Produktionsmenge.

Hierfür betrachtet man für die Vorgabemenge nur die noch zur Verfügung stehende Produktionszeit als Basis mit der entsprechenden Zeitvorgabe pro Teil (der Taktzeit).

Bei der erreichten Produktionsmenge werden keinerlei qualitative Bewertungen berücksichtigt. (Dies erfolgt im folgenden Faktor: Qualität.)

Diese Leistungskennzahl kann auch über 100% liegen, da die Taktzeit als Grundlage für diese Kennzahl angepasst werden muss. Hohen Einfluss hat auch die Qualifikation und Erfahrung Ihres Personals.

Qualität

Im Fokus dieses Qualitätsfaktors stehen die erzeugte Produktionsmenge gegenüber der verwendbaren Produktionsmenge. Dieser Faktor hat einen besonders signifikaten Einfluss auf Ihren Gewinn. Sinkt dieser Wert unter 100% so haben Sie Verlust von Rohmaterial, Personal- und Maschinenzeit sowie Energie.

Ergebnis

Diese drei Faktoren münden in der Gesamtanlageneffektivität oder auch der Overall Equipment Effectiveness (OEE).

Ist ein Abfallen dieses Wertes über einen Zeitraum erfolgt, betrachtet man im Detail den einflussreichsten Faktor, der abgefallen ist.

Dies ist eine Basis für den kontinuierlichen Verbesserungsprozess (KVP). Denn man kann schnell prüfen, ob die Kennzahlen sich verbessern – also den Erfolg einer getroffenen Entscheidung messen.

Gleichzeitig verbessert sich die Qualität Ihrer Produkte stetig.

Dadurch steigern Sie die Wertschöpfung Ihrer Arbeitsplätze nachhaltig.